offlineonline

 

Meine Stadt immer dabei…

Es geht um „Digitalisierung fürs Leben“ und um mehr Lebensqualität mit neuen

urbanen Erfolgen, um Vielfalt und Versorgungssicherheit in enger Abstimmung

mit privaten Akteuren und der kommunalen Verwaltung sowie der Politik vor Ort.

offline&online – „von Mensch zu Mensch“ stationär und digital.

Die Industrie 4.0 eine Revolution und Herausforderung, entwickelt sich im unternehmerischen Umfeld. Die Akzeptanz im Handel und Dienstleistung für

digitale Angebotsstrukturen ist noch wenig überzeugend. Große Player oder

Shops können im Internet erfolgreich Stammkundenbindung zu betreiben.

 

Stadtleben kooperativ, digital…

offline&online  - Städte sind auch zukünftig Heimat, Treffpunkt, Ausgangspunkt

und Zukunft für Lebensqualität. Wir wollen einladen gemeinsam vertrauensvoll Digitalisierung positiv erlebbar zu machen. Für die täglichen Bedarfe schon von

Zuhause aus, sich leicht zu informieren und zu kommunizieren verbunden mit

Bring Services zu erleben – das ist Kundenbindung mit kooperativer urbaner Digitalisierung. Dazu engagieren sich Bürger, Handel, Dienstleister, Organisation, Institution und auch die kommunale Verwaltung. Diese Digitalisierungsoffensive

will für alle Menschen vor Ort mehr Kommunikation, Dialog und Lebensqualität

mit digitalen Elementen und zusätzlichen Services erreichen. Mit der können Digitalisierungsschritte kooperativ umsetzbar werden. Nur mit vertrauensvoller

Zusammenarbeit aller Akteure kann diese Herausforderung geleistet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

Urbane Ausgangslage in VELBERT

 

Charakterisierung des Einzelhandelsstandortes.  VELBERT ist eine Stadt

mittlerer Größe mit seinen schönen Stadtteilen Langeberg und Neviges liegt

sie im Grünen ganz nah bei Essen, Wuppertal und Düsseldorf an der

Rhein-Ruhr-Schiene und ist Ausgangspunkt und Ziel vieler Aktivitäten.

Vielfältig sind die Wurzeln dieser Stadt – jeder Stadtteil hat sein spezielles

historisch geprägtes Thema und Erscheinungsbild. Frequenz Minderung in

den Städten sowie Einwohnerrückgang soll mit neuem kooperativem digitalen

Initiativen begegnet werden. Für den stationären Handel, Unternehmen der Dienstleistung, der Gastronomie und Hotellerie soll mit Partnerschaft  und

digitalen Elementen neue Chancen entwickelt werden - für die Stadtkerne wie

auch für die ländlichen Bereiche.

offline&online – will als Digitalisierungsoffensive kooperativ Traditionelles

aufwerten und neue Kräfte freisetzen. Die Ausarbeitung und Förderung

soll mit intensiver Einbeziehung und Mitarbeit von Bürgern erreicht werden.

Dadurch sollen Identität, Heimatliebe und die Einsicht, sich für eine lebenswerte

Stadt einzusetzen, gefördert werden. Die Strategie möchte mit einem digitalen unternehmerischen Netzwerk und erweiterten Services beweisen, dass

Traditionell gutes offline verbunden mit neuen online Elementen, viele

persönliche Vorteile für Kunden, Bürger und Besucher schaffen und den Standort stärken kann.

Für die Konsumenten wird bequemes Online-Shopping mit persönlicher Beratung geboten bei den Händlern ihrer Wahl, ganz unabhängig von Öffnungszeiten.

Die Ware wird auf Wunsch erst bei der Abholung vor Ort bezahlt, macht das

Einkaufen noch einfacher und spart Versandkosten. Umgekehrt ist es auch möglich,

im Geschäft auszusuchen, online zu bezahlen und eine Zustellung nach Hause zu wählen. Alternativ können viele Produkte direkt online gekauft und an eine Wunschadresse gesendet werden. Heute ist mehr als WLAN für neue Kundenbindung notwendig. Eine Digitalisierungsoffensive muss die Menschen und ihre Wünsche und Gefühle in den Mittelpunkt stellen, um nachhaltig zu wirken. Nach aktuellen Darstellungen sagen selbst über die Hälfte der „Digital Natives“ zwischen 18 und 24 Jahren, dass sie auch gerne offline in stationären Geschäften einkaufen würden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Projektziele Methodik und Vorgehensweise.

 

Aktivitäten - Städte, ihre Bürger und die unternehmerischen Akteure sind

gefordert. Digital und kooperativ sollen neue Services zur „Bürger-, Besucher-

und Kundenzufriedenheit- und Bindung“ gestaltet  werden. Bei dieser

Entwicklung sollen kritische achtsame Konsumenten eingebunden werden.

 

offline&online - Vorgehensweise in acht Maximen:

Maxime 1   Sprechen mit allen themenbezogenen Anspruchsgruppen.

Maxime 2   Bestimmen des Stadt-Dialog Zielbildes und das Etablieren

                   ins Gemeinwesen.

Maxime 3   Forderung von Akzeptanz und Unterstützung durch die Stadtspitze.

Maxime 4   Fordern einer lebendigen Struktur von privat-public-partnership.

Maxime 5   Rahmenbedingungen und Funktionen handlungsrelevant gestalten.

Maxime 6   Digitale Elemente in die urbanen Kernbereiche implementieren.

Maxime 7   Messen und regelmäßiges Überprüfen von Zielen und nachsteuern.

Maxime 8   Gutes Tun und darüber reden – intern und extern.

 

Die Herausforderungen annehmen…

Maxime 1  

Sprechen mit themenbezogenen Anspruchsgruppen.

Der Weg zu offline&online - Stadtqualitäten – beginnt mit systematischen Gesprächen, um deren Interessen und Erwartungen in die weitere Entwicklung einzubeziehen. Einladend und dialogfördernd soll die „Internetkooperation“

als digitale Basis werden. Alle Stadtbereiche ob Innenstadt oder ländliche

Räume sollen die gleichen vorteilhaften Möglichkeiten haben. Jeder Bürger,

wo er auch wohnt, soll die Vielfalt, Freundlichkeit und die Services erleben

und nutzen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

Projektziele

 

offline&online - Stadtqualitäten   

 

Maxime 2  

Bestimmen des  - Zielbildes und das Etablieren ins Gemeinwesen.

Mit Öffentlichkeitsarbeit über das Umsetzen der Digitalisierungsoffensive mit

ersten Themenfelder und der Vorstellung mithandelnder Partner sollen

Zielbilder erklärt und „digitale Dialogvorteile“ als Synergieeffekte für Jedermann erkennbar werden. Es liegen keine Überschneidungen zu anderen Aktivitäten vor.

 

Maxime 3  

Forderung von Akzeptanz und Unterstützung durch die Stadtspitze.

Durch Mithilfe des Bürgermeisters sollen Ernsthaftigkeit und die Erfolgspotentiale

eine überzeugende Einladung zum Mitgestalten vor Ort sein.

 

Maxime 4  

Fordern einer lebendigen Struktur von privat-publfic-partnership.

Alle gesellschaftlichen Gruppen sind gefordert - als „Bürgerinitiative“ können 

Identifikations-Erfolgsprojekt für alle Altersgruppen vor Ort entstehen. Bürger, Unternehmen, Organisationen, Institutionen und die kommunale Verwaltung

arbeiten zusammen. Die Projektzusammenarbeit mit den Fördervereinen dient

dazu, Dialogstrukturen zu formen und das Finden von aktiven Partnern und

Förderer für digitale Projekte. Auch wird hier eine Teilkontrolle der Abläufe und Weiterentwicklung ermöglicht. Die Themenstruktur umfasst prägende

Kernbereiche des Lebens in einer Stadt. Einzelhandelskonzepte sind als

zusätzliche Handlungsempfehlungen zu nutzen. Die WELAN - Verfügbarkeit

wird im Kernbereich der Stadt vorangetrieben.

 

Maxime 5  

Rahmenbedingungen schaffen – das die Funktionen handlungsrelevant sind.

Die angewendete Softwarebasis ist bewusst auf leichte Handhabung und die Durchführung der Dialogbeiträge und Bestellungen ausgerichtet. Weitere aktuelle Gestaltungselemente uns Zusatznutzen ist den Teilnehmern vorbehalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Die Arbeitsschritte 2021

 

offline&online - Methodik und Maßnahmen in acht Maximen:

Maxime 1   Sprechen mit allen themenbezogenen Anspruchsgruppen.

Januar - Startveranstaltung – Kontaktgespräche bis Ende März.

Maxime 2   Bestimmen des Stadt-Dialog Zielbildes und das Etablieren

                  ins Gemeinwesen.

Maxime 3   Forderung von Akzeptanz und Unterstützung durch die Stadtspitze.

Maxime 4   Fordern einer lebendiges Struktur von privat-public-partnership.

Maxime 5   Rahmenbedingungen und Funktionen handlungsrelevant gestalten.

April – Umsetzungsforen – Förderer beschreien ihren Einsatz – Organisationsunterstützungen – Meldung erster Ergebnisse.

Maxime 6   Stadt-Dialog in die urbanen Kernbereiche implementieren.

Maxime 7   Messen und regelmäßiges Überprüfen von Zielen und nachsteuern.

Maxime 8   Gutes Tun und darüber reden – intern und extern.

Mai – Umsetzungsvorstellung mit ersten Ergebnissen…

Methodisches Vorgehen und erwartete Arbeitszwischenergebnisse

offline&online will neue digitale kooperative Stadterlebnisse ermöglichen.

Ausgehend vom Netzwerkauftritt von „Internetprofilen“ soll die Angebotsvielfalt,

Kontakte, Services vor Ort zu finden sein - mit Branchen - Finderfunktion. Jedes Unternehmen kann mit einem „Stadtleben-Empfehlungs-Shop“ diesen virtuellen Marktplatz des Stadtlebens mitgestalten und mit seinen speziellen Angeboten

erfolgreich sein, oder einen eigenen Shop preiswert betreiben.

Die Wertschöpfungskette und Erfolge der Unternehmungen wird sicher gemacht.

Motivation für neue digitale Elemente mit offline&online - Stadtqualität…

Die Digitalisierung ist wie die Industrie 4.0 eine Revolution und Herausforderung,

die umgehend auch im Handel und Dienstleistung erlebbar sein muss. Dazu

sollen sich die Akteure vor Ort engagieren.

offline&online - Foren Hier sollen wie in einer Redaktion Inspirationen und

Innovationen nachhaltig mitgestaltet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Die Arbeitsschritte

 

Maxime 6   offline&online - in die urbanen Bereiche implementieren.

Handel und Dienstleistung stehen im Zentrum der urbanen Digitalisierung.

Mit den Dialogthemenfelder soll das „Wir in dieser Stadt“ – der gemeinsame Stadtlebenserfolg und das Gemeinschaftserleben gestärkt werden.

 BusinessStadterlebnisPLUS

„WIR in dieser Stadt.“

 

„Stadtinfo erster Bürger.“

Stadtinfo / Geschichte

Beschreibungen 

 (Presseamt Datenpflege)

Veranstaltungskalender

Bürger-, Kunst- und Kulturvereine

Auflistung mit Links /  Bestell- und

Kontaktformular

mit Treffaktivitäten -

Hier können Sie was erleben…

Stadtrundgänge/ Kultur/

Museen/ Wanderungen/

mit dem Rad…

 

Marktplatz Shoppingtreff

Shopping Empfehlungen/

Bring Services

Shop Stammdaten /

 Warenarten / 

Aktuell Angebote

+Personalwerbung

Parken wie viele Plätze ÖPNV Fahrpläne Bürgerbusaktivitäten

Auflistung mit Links / Kontakt-, Bestell-

und Lieferformular

bietet virtuelle Schaufenster /

Bring-Services

ViP mit eBay

Basisshop Initiative

Kunden-Fan-Club

mit Stadtcheck

-

Dienstleister und Industrieunternehmen

Dienstleister Fachbereiche / 

 

Industrieunternehmen Firmenauflistung und

Spezialbereiche

+ Personalwerbung

(Auflistung)

Auflistung mit Links /  Kontaktformular

 

Regionales Landleben –

Beschreibung: Bild 247

Gastronomie / Hotels

 

mit Spezialbereichen

 

Niederberg das

Bio-Bauernland…

Auflistung mit Links / Bestell-Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

Die Arbeitsschritte

 

Life – dynamisch mitmenschlich…

Junge Lebensziele

 

Kindergärten /

Schulen mit

Kompass berufliche Ziele

Und Kinderrechte - Bildung und Teilhabe

Veranstaltungskalender

Inklusion und Integration

Teamförderung vorstellen

Auflistung mit Links / Kontaktformular Förderpartnerunternehmen

 

Sportvereine -

Veranstaltungskalender

Vereinsangebote vorstellen

Vielfalt ist unsere Stärke

ViP KinderWeltSpiele

Auflistung mit Links / Kontaktformular Förderpartnerunternehmen

 

Engagiert helfen -

„mitmenschliche Verantwortung“-

Ich möchte helfen

wer/ wo/ wann -

Hilfsangebote und Kontakte

Freiwilligenangebote

 

soziale Organisationen

 

Fördervereine mit

Sponsoringangeboten /

Spendenaktivitäten vorstellen

Auflistung / Kontaktdaten

mit Links /Kontaktformular

 

(Freiwilligenagenturpflege)

 

 

Auflistung / Kontaktdaten /

Aktuell Angebot  mit Link / Kontaktformular /

Förderpartnerunternehmen

 

NOTFALL / Hilfe finden

Hilfsorganisationen Hilfsangebote Kooperation

Notfall / Ärzte

Auflistung Fachgebiete

Auflistung mit Links / Kontaktformular

 

lokal verankert – offline & online - digital vernetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

Die Arbeitsschritte 

 

Learning - Weiterbildung und Zukunftswerkstatt…

Stadt Fanclub

Veranstaltungen

Bürgerteam aktuelle Themen

Stadtentwicklungscheck

Auflistung mit Links / Kontaktformular

Auflistung der Förderer

                   

Junge Lebensziele / berufliche Potentiale

Beratungspartner /

Schulen / Institutionen /

Förderpartnerunternehmen

 

ViP Projektwettbewerbe zur

kooperativen Stadtzukunft.

Auflistung / Links /

Kontaktformular

 

Links / Teilnahmeformular

Auflistung mit Förderpartnerunternehmen

 

Coaching

 

 

E-Kreativ

Schulungsangebote zur Fachkräfte- und Existenzsicherung

Umwelteffekte – Klimaschutz, Reduzierung Verkehr /

Standards von Daten- und Verbraucherschutz.

Links /  Kontakt-, Bestell-

und Mitmachformular

 

VHS Bildungsangebote

Empfehlung und Projekte

 

Innenstadtziele –

 

Kommunale Wirtschaftsförderung

Und Dienstleister…

mit Immobilieninformation …

Auflistung mit Links / Bestell-Kontaktformular

 

 

Zentrale

Nutzer & Kunden Club

Aktionsvorschau

Treffpunkttermine

 

 Anbieter Zentrale

Aktiv-Teilnahmebedingungen

 

Die offline&online - Stadtqualitäten - heute gilt es traditionelle Qualitäten

und Handeln so zu verbinden in gut strukturierter Form mit digitalen Elementen

und damit Vorteile für die Menschen vor Ort zu schaffen. Die Klarheit der

Struktur sichert ihren Bestand nach innen und ist so auch übertragbar für

andere Bereiche  - „offline&online “.

 

lokal verankert – offline&online - digital vernetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

Die Arbeitsschritte 

 

Die offline&online - Stadtqualitäten als „kooperatives Entwicklungsforum“

soll Beiträge darstellen und umsetzen zur Funktionsfähigkeit des stationären Einzelhandels und der Standortstärkung. Es gilt, nachhaltig Kundenwünsche

komfortabel zu erfüllen. In Zusammenhang mit digitalen Shopping- Elementen

sind Bring und auch Holservices eine Voraussetzung. Aktiv ist beispielsweise

auch die Zusammenarbeit mit Marktbetreibern und regionalen Biohöfen, sowie Abstimmungen mit Bürgerbusvereinen erforderlich mit dem Ziel, besonderem

Nutzen für die Kunden zu erreichen. Denn wenn heute Städte attraktiv bleiben

möchten, müssen sie kooperativ eben mehr bieten als WLAN. Für eine Mehrzahl

von Kunden ist das Internet eine wichtige Inspirationsquelle. Aber die meisten

Kunden sind nicht nur online interessiert. Sie kaufen auch gerne in stationären Geschäften ein und suchen erlebnisreiches angenehmes Stadtleben.

Die Digitalisierungsoffensive als kommunaler WIR – Erfolg!

 

Das Versprechen:

1   In der Forderung nach höchster Qualität der Angebote sind wir kompromisslos.

2   Wir beachten Kinder- und Menschenrechte und wollen Mitmenschlich handeln.

3   Unsere Arbeit ist Ausdruck echter Lebensfreude.

4   Unter Service verstehen wir Problemlösen in partnerschaftlichem Kontakt.

5   Wir wollen dazu beitragen, das Ambiente am Standort angenehm zu gestalten.

6   Wir wollen das Engagement durch Bürger und Unternehmen  stärken.

7   Auf das, was wir tun, wollen wir stolz sein dürfen.

8   Wir wollen die Vorhaben sauber und korrekt führen.

9   Die gute Atmosphäre soll mitmenschlich sein und durch faire

Partnerschaften geprägt werden.

10 Was wir unternehmen, soll den Stempel tragen:

 

digitale und mitmenschliche Stadtqualitäten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Verwertung und Übertragbarkeit  

 

Maxime 7  

Messen und regelmäßiges Überprüfen von Zielen und nachsteuern.

Wir streben eine klare Struktur mit der Möglichkeit der Übertragbarkeit auf Dritte

an. Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit sollen neben jährlichen Passanten-

Befragungen mit Schülerinnen und Schülern soll ein intensiver

„Konsumentendialog“ saisonal regelmäßig die Kundenbindung fördern.

Dazu auch regelmäßige Gespräche im „Kunden-Fanclub“. Projektziele können

mit diesen aktuellen Wüschen präzisiert und nachjustiert werden. Trotz aller

Spezifika anderer Standorte ist die Projektumsetzung themenmäßig meistens gleichwertig umsetzbar - wie auch die Ziele. Es sind eine größere

Wettbewerbsfähigkeit, höhere Umsätze, damit auch eine Sortimentserweiterung

und eine Kundenbindung für alle Akteure am Standort zu erreichen. Durch die Kooperation mit Fördervereinen soll die finanzielle Umsetzung auch mit

Sponsoring gesichert werden. Neue Maßnahmen dieser Digitalisierungsoffensive

für Handel, Gewerbe, Gastronomie, Dienstleistung und andere werden zu einem kommunalen Kraftakt, denn Digitalisierung ist in den Arbeitsprozessen vieler Unternehmen noch nicht integriert. Standortfördernde Digitalisierung kann nur mit leistungsbereiten vertrauensvollen Kooperationen erfolgreich umsetzt werden.   offline&online - Stadtqualitäten will das Lebensumfeld durch verbesserte Kommunikation stärken. Bildung, Kultur, Ehrenamt werden in diesem

Umfeld profitieren. Wohn- und regionale Lebensqualität, Erholungswerte und

regionale Besonderheiten können digital bestens in Szene gesetzt werden.

Alle Aktivitäten dienen der Lebensqualität und werden die Kundenfrequenz

positiv beeinflussen.

 

Maxime 8  

Gutes Tun und darüber reden – intern und extern.

Zu den traditionellen Medien soll eine intensive informative Zusammenarbeit

gepflegt werden, für das Einpflegen der digitalen Handlungsprojekte ins

Stadtleben. Mit den Fördervereinen wird ein umfangreiches „Sponsorenprojekt Digitalisierung“ aufgebaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Beiträge zur Stärkung und Motivation des standortgebundenen Einzelhandels

 

offline&online – die Digitalisierungoffensive für mehr Lebensqualität und Verantwortungspartnerschaft  mit privat-publfic-partnership in den Städten.

Die Digitalisierung ist wie die Industrie 4.0 eine Revolution und Herausforderung,

die umgehend auch im Handel und Dienstleistung erlebbar sein soll. Dazu

engagieren sich Bürger, Handel, Dienstleister, Organisation, Institution und

die kommunale Verwaltung und kooperieren bei der Digitalisierungsoffensive. Engagement wird durch Mitarbeit und Sponsoring geboten. Ziele sind eine

größere Wettbewerbsfähigkeit, höhere Umsätze, dabei auch eine

Sortimentserweiterung und eine stärkere Kundenbindung für den Standort

zu erreichen. Damit wird Sicherheit für Unternehmen und deren Arbeits- und Ausbildungsplätzen erreicht. Motivation für neue digitale Elemente –

die Menschen und ihre Lebensqualität vor Ort stehen im Mittelpunkt!

Die  offline&online - Stadtqualitäten – Themen: 

A urban Business - StadterlebnisPLUS

„offline & online – von Mensch zu Mensch“ Stadtlebensqualität mit besonderem

Nutzen für Kunden, Bürger und Besucher wie Bring- und Holservices mit verkehrsreduzierenden Lieferkooperationen.

 

B Leben - dynamisch mitmenschlich.

Vielfalt vor Ort soll als Stärke erlebt werden können – in enger Kooperation mit

Kindergärten, Schulen und Vereinen, denn weiterhin gutgehen kann es uns nur,

wenn wir bei den gesellschaftlichen Veränderungen aktiv werden. Die Bevölkerung

wird auch hier weniger, älter und viel bunter.

 

C Lernen - Existenzsicherung –

Schulung  - Kundenbindung - gute Lebensziele…

Wir wollen als aktives Netzwerk mit E-Learning stärker individuell die Weiterbildung ausgestalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Innovationspotential Know-how-Transfer

zwischen Unternehmen / Quartieren - Übertragbarkeit auf weitere Standorte…

 

„Digitalisierung fürs Leben“ – gemeinsam erfolgreicher. Neue Maßnahmen und

aktuelle Trends urbanen Marktwachstums sind mit digitalen Serviceelementen

sowie online Handel erreichbar. Projektmaßnahmen dieser Digitalisierungsoffensive

für Handel, Gewerbe, Gastronomie, Dienstleistung und andere werden zu einem kommunalen Kraftakt, denn Digitalisierung ist in den Arbeitsprozessen vieler Unternehmen noch nicht integriert. Es erfolgt eine Einbindung für die digitale Weiterentwicklung relevanter Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette

zur Förderung und Projektkooperationen. So wird WLAN nach Anregungen als Standortstärkung von den Stadtwerken in den Stadtbereichen umgesetzt.

Eine Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung als überregionalem

Multiplikator, IHK- Organisation, Handels Verband helfen auch bei Aus-und Weiterbildungsmaßnahmen.

Durch die Kooperation mit Fördervereinen sollen als identitätsfördernd die

finanziellen Umsetzungsperspektiven auch mit Sponsoring gesichert werden.

Nur so kann eine überzeugende Qualität, eine gemeinsamer Standard

gegenüber Bürger und Konsumenten und damit eine nachhaltige Entwicklung

als Stärkung für die Stadt und die Lebensqualität erreicht werden. Auch nach

dem Projektende dieses beschriebenen Maßnahmenpaketes besteht die

Forderung permanente Weiterentwicklung zu betreiben.

 

Übertragbarkeit und ein Kooperationsaufbau mit weiteren Standorten ist trotz

aller Spezifika möglich. Die Projektumsetzung ist themenmäßig meistens

gleichwertig umsetzbar wie auch die Ziele. Erfolgreiche Formen eines

Ergebnistransfers werden mit öffentlichen Veranstaltungen dargestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Beiträge zur Standort-Funktionsfähigkeit… 

 

Die Digitalisierung hat zum Ziel, dass Produkt- und Dienstleistungsspektrum

wird gesichert, ausgebaut, qualitativ verbessert werden. Projekt Maßnahmen für

„offline und online – zusammendenken“ – Mehrwerte für beide sind erreichbar

durch leistungsbereite, vertrauensvolle Kooperationen sind Garanten für

qualitative Verbesserungen. Stationär und online findet ein Zusammendenken

und Entwickeln statt zur Festigung der Funktionen des urbanen Standortes.

Damit ist eine Sicherung, Erleichterung und Zugang zu Versorgungsangeboten

zu erwarten. Kooperative Aktivitäten der Kommunikation mit Bürger, Kunden

und Stadtbesuchern ist anregend, um die Angebotsvielfalt und die Versorgung

im Allgemeinen zu stärken. So können Lieferdienst Kooperationen entstehen,

welche auch im Blick eine Verkehrsreduzierung haben. Durch enge Abstimmung

mit Sparkasse und Banken werden moderne Zahlungsmodalitäten von allen

Partner-Unternehmen geboten.

 

Die speziellen Bedarfe der ländlichen Räume und landwirtschaftlicher

Unternehmen sollen mitwirken im digitalen Netzwerk und ihre Direktvermarktung

stärken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Beiträge zur Standortattraktivität… 

 

Die Idee zielt im Besonderen darauf traditionelle offline-Qualitäten zu

steigen und mit online Mehrnutzen für die Menschen vor Ort zu erreichen

durch digitale Beiträge für Grunddaseinsfunktionen, Wohnen, Arbeiten,

Ver- und Entsorgung, Bildung, Erholung, Gemeinschaftsleben /Feste, Kultur,

Ehrenamt, Verkehr, Kommunikation. Das Projekt ist in das räumliche

Lebensumfeld eingebettet. Eine Förderung vom Image und bei der Identifikation

ist die Folge. In Kooperation mit der kommunalen Verwaltung sollen Maßnahmen

zur Förderung der urbanen Aufenthaltsqualität erreicht werden. Diese digitale Kooperation soll begleitet werden  durch eine Zusammenarbeit mit der

kommunalen Wirtschaftsförderung und dem örtlichen Stadtmarketing sowie

Förderung von zivilgesellschaftlichem Engagement.

 

Eine offline&online - Stadtqualitäten - Befragung von Passanten zum

Onlinekauf mit dem Bildungsgang Einzelhandel am Berufskolleg Niederberg

ergab, dass 30% am Interneteinkauf interessiert sind und den Wunsch haben,

dass der Handel sich im Internet gemeinsam präsentieren soll und damit

auch Einkäufe getätigt oder eingeleitet werden können. Traditionelle Kunden

sollten bei den stationären Händlern online einkaufen, denn die Kunden

können ausgiebig von zu Hause aus in den virtuellen Auslagen stöbern und

den Warenkorb füllen. Der Einkauf kann dann vor Ort im Geschäft abgeholt

oder direkt nach Hause geschickt werden.

 

Das Lebensumfeld soll durch verbesserte Kommunikation stärken. Bildung,

Kultur, Ehrenamt werden in diesem Umfeld profitieren. Wohn- und regionale Lebensqualität, Erholungswerte und regionale Besonderheiten können digital

bestens in Szene gesetzt werden. Alle Aktivitäten dienen der Lebensqualität

und werden die Kundenfrequenz positiv beeinflussen.

 

VELBERT in NIEDERBERG natürlich zwischen  Rhein, Ruhr und Wupper.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offline&online

 

 

Querschnittsziele -

Qualität, Nachhaltigkeit, Chancengleichheit

 

Die offline&online - Stadtqualitäten - wird als kooperatives Gremium die Realisierungschancen des Projektes sichern und Beiträge zur Nachhaltigkeit,

Qualität  und Funktionsfähigkeit für den stationären Einzelhandels und die Standortstärkung leisten. Hier werden Meilensteine, Qualitätskriterien,

Zielindikatoren und ein Qualitätsmanagement erarbeiten. Als künftige

Trägerfunktion wäre eine Gestaltung Genossenschaft bestens geeignet.  

 

Städtische Vielfalt ist eine Stärke – Konzept-Wertebasisziel ist mit der

Digitalisierung Elemente für die Lebensqualität erkennbar zu machen und zu

nutzen. Es kann uns nur weiter gut gehen, wenn wir rechtzeitig bei den

gesellschaftlichen Veränderungen aktiv werden, denn unsere Bevölkerung

wird weniger, älter und viel bunter. Die verschiedenen Identitäten unserer

Mitmenschen, die sich zusammensetzt aus Geschlechtsidentität, Alter,

körperlichen Fähigkeiten, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung sowie

Nationalität. Weiter gehört dazu Eigenschaften wie Lernweisen, Weltanschauung, Religion, Kompetenzen und Fähigkeiten, Familienstand und ähnliches.

 

Weiterbildung zur Fachkräfte-, Existenz – und Standortsicherung will als aktives Netzwerk mit E-Learning stärker individuell die Weiterbildung ausgestalten.

Es sollen Themen wie Kundenbindung, Verkehrsentwicklung, Klimaschutz auch

Kinder- und Menschenrechte eingebunden sein. Dazu werden Unterstützung von Organisationen, Hochschulen und betriebliche Beratungen genutzt.

 

Zukunftswerkstatt für gute Lebensziele… durch den Bildungs- und Berufsfeld-Dschungel mit einem digitalen „digitaler Kompass für Lebensziele“ erleichtern.

Junge Menschen sollen sich selbst und ihre Ziele gut einschätzen können,

eigene Unterlagen zusammenstellen können. Ihr müsst nicht bei Null anfangen.

Es gibt Beispiele, Organisationen und Institutionen die helfen – offline&online.